B a r o c k k i r c h e   S t .   P e t e r



Barockkirche St. Peter


CONCERT SPIRITUEL



Romantik2
Sonntag, 4. November 2018,
17 Uhr, Fürstensaal


Der Vorverkauf hat begonnen >>>

Robert Schumann Kinderszenen op. 15
Kreisleriana op. 16

Alfonso Gómez, Klavier
Johannes Götz, Rezitation


Äußerst bewegt - sehr innig und nicht zu rasch - sehr aufgeregt - sehr langsam - so lauten einige der Satzüberschriften, die Schumann den acht Stücken der Kreisleriana gibt. Die Stimmungen zeichnen die gegensätzlichen Seelenzustände Johannes Kreislers, einem an der Banalität der Welt leidendem Kapellmeister aus E.T.A. Hoffmanns Roman „Lebensansichten des Katers Murr“. Der hochvirtuosen Musik der Kreisleriana werden die „Kinderszenen“ aus demselben Entstehungsjahr vorangestellt, beide werden sie von dem renommierten Pianisten Alfonso Gómez gespielt, der an den Musikhochschulen Freiburg und Stuttgart lehrt. Dazwischen liest Johannes Götz aus dem Werk Hoffmanns. Franz Liszt schrieb: „In den Kinderszenen offenbart sich jene Anmut, jene immer das Richtige treffende Naivität, jener geistige Zug, der uns oft bei Kindern so eigentümlich berührt."

Presseberichte Internationale Orgelkonzerte 2018



Im Galopp durch die Register

Raúl Prieto Ramírez eröffnet die diesjährigen Internationalen Orgelkonzerte in der Barockkirche St. Peter
Pressebericht BZ vom 02.08.2018 >>>


Ekstatischer Groove in der Kirche

Kirchenorgel trifft in St. Peter auf afrikanische Instrumente und Rhythmen / Publikum tanzt im Gotteshaus
Pressebericht BZ vom 16.08.2018 >>>


Eins mit seinem Instrument

Der wltberühmet Organist Stephen Tharp liefert ein grandioses Konzert in St. Peter
Pressebericht BZ vom 26.08.2018 >>>

Portrait von Johannes Götz

Erschienen im Kulturjoker von 29. Juli 2018 von Erich Krieger.
Lesen >>>

   

SWR Vokalensemble Stuttgart - Brahms-Phantasie

Sonntag, 22. Juli 2018, 17 Uhr
Dirigent: Marcus Creed
Werke von Johannes Brahms und Toshio Hosokawa


Pressebericht BZ vom 24. Juli 2018 >>>


Am Sonntag, 22. Juli 2018 um 17 Uhr gibt das weltberühmte SWR Vokalensemble in der Barockkirche St. Peter ein Konzert. Das Ensemble ist gern gesehener Klangkörper in der Konzertreihe des SWR Symphonieorchesters Freiburg im Konzerthaus, trat aber noch niemals als eigenständige Formation in dieser Region in Erscheinung. Der Rundfunkchor des SWR gehört zu den internationalen Spitzenensembles unter den Profichören. Seit siebzig Jahren widmet sich das Ensemble mit Leidenschaft und höchster sängerischer Kompetenz der exemplarischen Aufführung und Weiterentwicklung der Vokalmusik. Die enorme stimmliche und stilistische Kompetenz der Sängerinnen und Sänger sind einzigartig und faszinieren nicht nur das Publikum in den internationalen Konzertsälen, sondern auch die Komponisten.
Künstlerischer Leiter ist Marcus Creed. Unter seiner charismatischen Leitung wurde das SWR Vokalensemble vielfach ausgezeichnet, unter anderem viermal mit dem Echo Klassik.



Die drei Werke von Johannes Brahms: Gesänge für Frauenchor, Hörner und Harfe (op. 17), die Fest- und Gedenksprüche (op. 109) und die geistlichen Motetten (op. 110) haben ihren je eigenen Charakter. Dazwischen werden zwei Kompositionen des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa erklingen: Gebetstexte aus dem europäischen Kulturkreis verbinden sich mit einem Gesang, der von fernöstlichen Gebetsritualen inspiriert ist.