Internationale Orgelkonzerte St. Peter 2020


26. JULI – 30. AUGUST

Jeweils Sonntag, 17 Uhr / Barockkirche St. Peter

Nach den Konzerten besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Orgelführung.


26.07. Teodoro Anzellotti, Akkordeon und Johannes Götz, Orgel

02.08. Andrew Dewar, Paris

09.08. Sietze de Vries, Groningen

16.08. Johannes Skudlik, Landsberg/Lech

23.08. David Cassan, Paris

30.08. Renata Marzec, Violoncello und Radoslaw Marzec, Orgel / Polen



26.07.

Teodoro Anzellotti, Akkordeon 

Johannes Götz, Orgel

 

Teodoro Anzellotti, Professor für sein Instrument an den Musikhochschulen Bern und Freiburg, ist ein Pionier für die Neuausrichtung des Akkordeonspiels: Barockmusik und viele Uraufführungen belegen seinen Ruf als „momentan wohl bedeutendsten Akkordeon Interpreten moderner Musik“(Süddeutsche Zeitung). Zusammen mit Johannes Götz, dem Organisten der Barockkirche, spielt er Werke von Bach, Berio und Beethoven.


Teodoro Anzellotti

(Foto: Teodoro Anzellotti)

Johannes Götz

(Foto: Erich Krieger)


02.08.

Andrew Dewar, Paris

 

Andrew Dewar ist Organist an der Amerikanischen Kathedrale in Paris. Nach seinem Studium in England und bei Ludger Lohmann in Stuttgart gewann er so ziemlich jeden Preis bei Internationalen Orgelwettbewerben. Seine vitale Registrierkunst lässt die von ihm gespielten Instrumente in völlig neuem Licht erscheinen. Er spielt Werke von Bach, Schumann und Vierne.


Andrew Dewar

(Foto: George Liberman)


09.08.

Sietze de Vries, Groningen

 

Sietze de Vries bringt uns die holländische Orgelkultur nach St. Peter. Bei ihm befruchten sich hohe improvisatorische Kunst und herausragende Interpretation von barocker und romantischer Musik. Träger zahlreicher Preise, u.a. der 1. Preis  im Internationalen Improvisationswettbewerb von Haarlem. Seine CD- Einspielungen sind ein Publikumserfolg. Im Konzert erklingen u.a. Werke von Scheidemann, Bach, Mendelssohn und Improvisationen.


Sietze de Vries

(Foto: Persfoto-Leens)


16.08.

Johannes Skudlik, Landsberg/Lech

 

Spannende Doppelkarriere: Internationaler Konzertorganist und Orchesterdirigent. Reisen führten ihn als Gastdirigenten zu bedeutenden Symphonieorchestern. Als Konzertorganist spielte er an bedeutenden Orgeln (Notre Dame in Paris, Elbphilharmonie, Berliner Philharmonie). Seine langjährige Zusammenarbeit mit Jean Guillou gipfelte in der Leitung des Orgelspektakels „La Révolte des Orgues“. Für St. Peter hat er Kompositionen von Bach, Cocherau und Liszt im Gepäck.


Johannes Skudlik

(Foto: Jonathan Skudlik)


23.08.

David Cassan, Paris

 

Rund ein Dutzend Hauptpreise bei den weltweit wichtigsten Wettbewerben hat der junge Franzose (*1989) gewonnen. Darunter Chartres, St. Albans und Haarlem. Der Ruf eines brillanten Interpreten und kreativen Improvisators eilt ihm voraus. Er wird ein effektvolles Programm mit Werken von Bach, Händel und Guillou darbieten. Und auch auf seine glanzvolle Improvisationskunst darf man gespannt sein.


David Cassan

(Foto: Uji Starnel)


30.08.

Renata Marzec, Violoncello und

Radoslaw Marzec, Orgel / Polen

 

Das Musikerpaar lehrt an der Musikakademie Bydgoszcs in Polen. Beide sind Preisträger russischer und polnischer Musikwettbewerbe und ein perfekt eingespieltes Duo. Viele CDs belegen die Könnerschaft beider. Erleben Sie Musik von Bach, Arauxo, Couperin und Bruch.


Radoslaw Marzec, Renata Marzec

(Foto: Radoslaw Marzec)


So finden Sie uns

Bezirkskantorat St. Peter

Klosterhof 2 

79271 St. Peter

Tel.: 07660 - 910110

Mail: info@barockkirche-st-peter.de

Newsletter-Anmeldung

CD: Trompete und Orgel

Johannes Sondermann (Trompete)

Johannes Götz (Orgel)

Werke von L. Mozart, J.B. Bach, M. Haydn, J.S. Bach, F.X. Richter, G. Morandi, G. Verdi

Hörbeispiel: Giovanni Morandi (1777 - 1856) 

Rondo Con Imitazione De' Campanelli

Johannes Götz, Orgel