Aktuell


Sonntag, 20. November 2022 / 17 Uhr

Barockkirche St. Peter

FRIEDENSKONZERT

Prayer for peace

Benefizkonzert

zu Gunsten der Flüchtlingshilfe der Gemeinden St. Peter und St. Märgen

Kirchenchor und Projektchor St. Peter

Leitung: Lambert Bumiller

 

Gesangsgruppe Music for a While

Leitung: Johannes Götz

 

Kirchenband Mosaik

Leitung: Charly Gnant

 

Urban Nomades

Werner Englert: Saxophon / Flöten

Pape Dieye (Senegal) / Raphael Kofi (Ghana): Percussion


Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten

 

So übersetzte Martin Luther im Jahr 1529 die alte gregorianische Antiphon „Da pacem, Domine, in diebus nostris“. Und in allen Epochen - erschüttert durch Krieg und Seuchen - kam dieser flehentliche Ruf nach Frieden den Menschen aus tiefstem Herzen. So auch uns - zu unsern bewegten Zeiten. Anlass genug, diese Bitte als Motto für ein Friedenskonzert zu nehmen, das der Chorleiter und Pianist Lambert Bumiller in St. Peter initiiert hat. Das vom Katholischen Kirchenchor St. Peter veranstaltete Benefizkonzert zu Gunsten der Flüchtlingshilfe der Gemeinden St. Peter und St. Märgen bringt verschiedene musikalische Gruppierungen zusammen: Der Kirchenchor St. Peter singt, verstärkt durch zahlreiche Projektsänger und -sängerinnen, die sich für die Idee begeistern konnten; die Frauen-Gruppe „Music for a While“ unter Leitung von Johannes Götz und die St. Petermer Kirchenband „Mosaik“ von Charly Gnant werden mit modernen Beiträgen die Friedensbitte artikulieren und der Jazzsaxophonist Werner Englert wird zusammen mit den afrikanischen Percussionisten Pape Dieye und Raphael Kofi als „Urban Nomades“ (Städtische Nomaden) dem Ganzen eine besondere Note geben.

 

Es erklingt der gregorianische Choral „Da pacem, Domine“ aus dem 9. Jahrhundert und verschiedene Vertonungen dieses lateinischen Gebetes (und dessen deutscher Übertragung) von Melchior Franck, Felix Mendelssohn-Bartholdy bis hin zu einer mitreißenden modernen Version aus dem Jahr 2006 von Matthias Nagel. Das schwungvolle und rhythmische „Calypso-Gloria“ der Komponistin Emily Crocker wird als Zeichen der Hoffnung und Freude alle Mitwirkenden vereinigen.


mit Unterstützung des Freundeskreises für Kirchenmusik e.V.

Eintritt frei – Spenden für die Flüchtlingshilfe willkommen



JAHRESPROGRAMM 2022

Unser neues Programm für das Jahr 2022 ist online.

"Wir spielen mit offenen Karten"

 

Durch Anklicken des Kartenfächers gelangen Sie zu den Veranstaltungen. Lassen Sie sich durch deren Vielfalt inspirieren. 

Die Inhalte werden fortlaufend durch weitere Informationen ergänzt.

 

Über Corona-Bestimmungen bezüglich der jeweiligen Veranstaltung informieren wir Sie immer aktuell hier auf unserer Homepage.



Neugründung des Freundeskreises Kirchenmusik St. Peter e.V.



Nachlese

Drittes Konzert der Internationalen Orgelkonzerte St. Peter

Ben van Oosten der Maler

Der Klangbote 12.08.2022 / 

Rudolf Schwerdtfeger

Mona Rodestvenskyte in der Barockkirche St. Peter

Flammende Musik und brennende Orgel

Der Klangbote 23.08.2022 / 

Patrick Brosig

Johannes Zeinler spielte Reger in der Barockkirche St. Peter

Reger leuchtet

Der Klangbote 31.08.2022 / 

Heinz Hinzig

Abschlußkonzert der Internationalen Orgelreihe in St. Peter mit Sarah Kim aus Paris

Heitere Sommerfestival-Stimmung

Der Klangbote 26.09.2022 / 

Wendell Kretzschmar



Neue Kurse für Orgelspiel und Chorleitung

BezirkskantorJohannes Götz

(Foto: Privat)

Im Dezember beginnen neue Kurse für Orgelspiel und die kirchenmusikalische C-Ausbildung. Der Hochschwarzwald und das Dreisamtal verfügen über eine spannende Orgellandschaft. Von kleinen Dorfkirchenorgeln bis hin zu prächtigen großen Instrumenten sind alle Typen von Orgeln vertreten. Diese Instrumente erklingen vornehmlich im Gottesdienst und suchen neue Spieler.

Der Kurs „Kirchenmusikalischer Unterricht“ in Orgel dauert zwei Jahre, er wendet sich an junge Menschen, die erste Erfahrungen mit einem Tasteninstrument gemacht haben und neugierig sind, die Klangräume einer Orgel kennenzulernen. In wöchentlichem Unterricht lernen die zukünftigen Organisten auf einer Orgel zu spielen, elementare Musiklehre und die Grundlagen des Gottesdienstes. Häufig übernehmen Kirchenmusiker sowohl das Orgelspiel als auch die Leitung eines Kirchenchores. Diese Kombination deckt die C-Ausbildung ab. Zum Orgelunterricht kommt ein Kursabend pro Woche mit Harmonielehre, Gehörbildung und Chordirigieren.

 

Intensivkurse der Erzdiözese vertiefen diese Inhalte. Der Kurs dauert drei Jahre und wird mit Prüfungen abgeschlossen. Kursorte sind Neustadt, St. Peter und Kirchzarten. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Kurs „Kinderchorleitung“ zu belegen.

 

Unterrichtet werden die angehenden Kirchenmusiker von Bezirkskantor Johannes Götz, der Kirchenmusik und Konzertfach Orgel in Freiburg und Brüssel studiert hat. Er ist bei der Erzdiözese Freiburg angestellt, auch zur Ausbildung von kirchenmusikalischem Nachwuchs. Die Diözese sponsert den Unterricht, so dass man für wenig Geld eine fundierte Musikausbildung erhält. Sobald die angehenden Kirchenmusiker in der Lage sind, selbst in Gottesdiensten Orgel zu spielen bzw. einen Chor zu leiten, werden solche Dienste nach den Richtlinien der Erzdiözese Freiburg vergütet.


Interessiert?! Mal reinschnuppern?! 

Kontakt: Johannes.Goetz@t-online.de



CD JOHANN SEBASTIAN BACH

Lebensstationen

 

Johannes Götz an den Orgeln der Barockkirche St. Peter

 

18,- € incl. 2 € Versandgebühr 


So finden Sie uns

Bezirkskantorat St. Peter

Klosterhof 2 

79271 St. Peter

Tel.: 07660 - 910110

Mail: info@barockkirche-st-peter.de

Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie regelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen erhalten möchten, können Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler eintragen.

Anmelden Abmelden


CD: Trompete und Orgel

Johannes Sondermann (Trompete)

Johannes Götz (Orgel)

Werke von L. Mozart, J.B. Bach, M. Haydn, J.S. Bach, F.X. Richter, G. Morandi, G. Verdi

Hörbeispiel: Giovanni Morandi (1777 - 1856) 

Rondo Con Imitazione De' Campanelli

Johannes Götz, Orgel