B a r o c k k i r c h e   S t .   P e t e r



Barockkirche St. Peter

Jahresprogramm 2019



Das Jahresprogramm 2019 der Barockkirche St. Peter können Sie hier herunterladen.

Immerwährender Orgelkalender



Mit Bach durch die Regio - immerwährender OrgelkalenderAnlässlich des 20-jährigen Bestehens der Konzertreihe "Mit Bach durch die Regio" ist ein Orgelkalender erschienen.

Ausführliche Informationen
und Bestellmöglichkeit >>>






Internationale Orgelkonzerte St. Peter 2019


28. Juli bis 1. September 2019, jeweils Sonnntags, 17:00 Uhr, Barockkirche St. Peter

Seit Jahrzehnten findet in St. Peter im Sommer eine Reihe mit hochkarätigen Orgelkonzerten statt. Interpreten aus verschiedensten Ländern präsentieren ihre Orgelkultur. Die Barockkirche St. Peter besticht nicht nur durch ihre warme barocke Schönheit, sondern auch durch die perfekte Akustik, bei der jeder Ton der beiden Orgeln klar zu hören ist. So bietet der barocke Kirchenraum gemeinsam mit der 2014 renovierten Hauptorgel von Klais und der 2015 neu geschaffenen Chororgel von Rieger den idealen Rahmen für herausragende Orgelkonzerte auf höchstem Niveau.

Eintritt: 10 € zzgl. VVK, (Termin 28.07. 13 € zzgl. VVK), FREIER Eintritt für Schüler/Studenten, freie Platzwahl, Vorverkauf an BZ-Vorverkaufsstellen und www.reservix.de, Abendkasse ab 16:30 Uhr geöffnet, Kostenlose Orgelführung im Anschluss an das Konzert.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
Zu den Ticketlinks >>>




Eröffnungskonzert:

Philippe Emmanuel Haas, Panflöte / Johannes Götz, Orgel

Sonntag, 28. Juli 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Programm >>>
Tickets >>>


Beim Eröffnungskonzert erklingt Barockmusik in der seltenen Instrumentalkombination Panflöte und Orgel. Lassen Sie sich überraschen von der Klangfülle und Präsenz der Panflöte in französischer, deutscher und englischer Barockmusik.
Dem Basler Panflötisten Philipp Emmanuel Haas kommt das Verdienst zu, sein Instrument in die Szene der „Historischen Aufführungspraxis“ integriert zu haben. Angeleitet von Hans-Martin Linde und Jordi Savall ist er Gast zahlreicher Musikfestivals in Europa, Israel und den USA. Zusammen mit dem Organisten der Barockkirche, Johannes Götz wird er Werke von Charpentier, Händel, Purcell u.a. darbieten. (Karten zu 13 € zzgl. VVK)
nächsten Sonntag:

Johannes Ebenbauer, Wien

Sonntag, 4. August 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Programm >>>
Tickets >>>


Johannes Ebenbauer lehrt als Professor an der Wiener Musikuniversität Orgel und Improvisation. Der vielseitige Künstler versteht es sehr gut, den Spagat von Lehre und Kunstausübung, Literaturspiel und Improvisation mit Leidenschaft auszuüben. Er spielt ein vielschichtiges Programm mit Werken von Muffat, Bach, Heiller (Tanztoccata!) und Vierne. Als Höhepunkt wird er über Themen von A. Bruckner improvisieren.
nächsten Sonntag:

Ben van Oosten, Den Haag

Sonntag, 11. August 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Programm >>>
Tickets >>>


Ben van Oosten ist der Grandseigneur der internationalen Orgelszene und einer der bemerkenswertesten Orgelvirtuosen unserer Zeit. Sein Lebensthema ist die symphonische französische Orgelmusik. Unzählige Schallplattenpreise säumen seine Karriere. Von der französischen Regierung hochdekoriert wurde er auch von Königin Beatrix zum Ritter in den Orden der Niederländischen Löwen berufen. Er spielt Werke von Händel, Bach, Mendelssohn, Saint-Saens und Franck.
nächsten Sonntag:

Thomas Ospital, Paris

Sonntag, 18. August 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Programm >>>
Tickets >>>


Nach seinem spektakulären Gastspiel 2017 freuen wir uns auf ein Wiederhören. Der junge Titulaire der Kirche Saint Eustache in Paris kann auf mehre Preise beim „Grand Prix De Chartes“ zurückblicken. Diese Erfolge haben seine Karriere befeuert – heute spielt er bei den renommiertesten Festivals rund um den Globus. Sein Spiel ist von erlesener Reife und Transparenz. Er wird Werke von Bach, Mozart, Ravel und Debussy spielen.
nächsten Sonntag:

Nathan Laube, Rochester / USA

Sonntag, 25. August 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Tickets >>>


Angesichts der schier endlosen Liste von Konzertsälen und Kathedralen, in denen Nathan Laube gespielt hat, fragt man sich, wie der Professor an der Eastmann School of Music und Dozent am Royal Birmingham Conservatory dies alles so wenige Jahre nach seinem Studium in Stuttgart schaffen konnte. Er fesselt sein Publikum mit berührender Musikalität und technischer Perfektion in der Barockkirche mit Werken von Bach, Wagner, Reger, Liszt u.a.
Abschlusskonzert - nächsten Sonntag:

Simon Johnson, London

Sonntag, 1. September 2019, 17 Uhr
Barockkirche St. Peter

Tickets >>>


Simon Johnson ist seit 2008 Organist in der St. Paul’s Kathedrale in London, der nach dem Petersdom zweitgrößten Kathedrale Europas. Er spielt dort bei allen wichtigen nationalen Anlässen. Außergewöhnliches Kritikerlob erhielt der brillante Musiker für seine CD-Aufnahmen. Seine DVD, auf der er die Orgel von St. Paul’s präsentiert ist legendär. Er bringt Werke von Bach, Parry, Johnson und C. Franck nach St. Peter mit.







MEMORIAL für Giacomo Casanova (1725 – 1798)


Sonntag, 22. September 2019, 17 Uhr
Historische Bibliothek im Geistlichen Zentrum


Karl-Heinz Ott, Texte und Moderation
Beverley Ellis, Cello
Johannes Götz, Orgel

Der Vorverkauf hat begonnen >>>

Im Focus des diesjährigen MEMORIALs in der Klosterbibliothek St. Peter am Sonntag, 22. September um 17 Uhr steht die schillernde Person Giacomo Casanovas. Man fragt sich: warum ausgerechnet Casanova?! – gilt er doch als der berühmteste Verführer aller Zeiten.
Angesichts seiner vielen Affären rückt häufig in den Hintergrund, dass er Priester war, Homers „Ilias“ übersetzte, Gott und die Welt kannte, ständig auf Reisen war und sich schließlich zurückzog, um seine Depressionen mit dem Verfassen von Memoiren zu bekämpfen. Geboren 1725 in Venedig, beginnt er sie nach Ausbruch der Französischen Revolution auf dem böhmischen Schloss Dux zu schreiben. Sie handeln nicht nur von seinen Lüsten und Leidenschaften, sondern von Begegnungen mit Voltaire, Rousseau, Friedrich dem Großen, Cagliostro und Madame Pompadour. Die kolportierten Dialoge sprühen vor einem Witz, in dem ganze Welten aufblitzen.


Beverly Ellis   Karl-Heinz Ott   Johannes Götz
Fotos: Beverly Ellis (Ensemble Aventure), Karl-Heinz Ott (Peter Peitsch), Johannes Götz (Jessica Alice Hath)

Karl-Heinz Ott ist Schriftsteller und lebt in der Nähe von Freiburg. Zuletzt erschien sein Roman „Rausch und Stille. Beethovens Sinfonien“. Er wird zusammen mit der Cellistin Beverley Ellis und Johannes Götz an der Truhenorgel die Originalität Casanovas ausloten. Erklingen werden Werke von Vivaldi und Barrière.

Eintritt: 15 €, erm. 10 € zzgl. VVK; freie Platzwahl,
Vorverkauf bei bekannten Vorverkaufsstellen und www.reservix.de Abendkasse ab 16:00 Uhr an der Pforte des Geistlichen Zentrums




Internationale Orgelkonzerte St. Peter


28. Juli bis 1. September 2019, jeweils Sonntag, 17 Uhr, Barockkirche

28.07. Philippe Emmanuel Haas, Panflöte und Johannes Götz, Orgel
04.08. Johannes Ebenbauer, Wien
11.08. Ben van Oosten, Den Haag
18.08. Thomas Ospital, Paris
25.08. Nathan Laube, Rochester/USA
01.09. Simon Johnson, London

Der Vorverkauf hat begonnen >>>






Lateinamerikanische Barockmusik

Einen Mitschnitt des ersten Stückes mit dem Titel
"Hanaq pachap cussicuinin" (Himmelsfreude)
aus dem Konzert am 21. April 2013 können Sie hier hören.